azubi-me stellt sich vor!

Oliver E. Henschen stellt sich vor

Mein Name ist Oliver Henschen, Gründer und Geschäftsführer von azubi-me. Als gebürtiger Münsterländer liegt mir die Region sehr am Herzen und mir ist eine einfache Lösung bestehender Probleme besonders wichtig.
Vor azubi-me habe ich lange Zeit bei den Westfälischen Nachrichten in Münster als stellvertretender Verkaufsleiter gearbeitet. In dieser Position konnte ich viele Unternehmen und deren Herausforderungen im Ausbildungsmarkt kennenlernen.
In meiner Freizeit bringe ich mich stark in meinem heimatlichen Fußballverein ein und war über mehrere Jahre Fußballtrainer der Jugend Mannschaft U17. Durch die Zeit mit den Jugendlichen wurde mir der Generationswandel auch praktisch gezeigt und ich habe die Probleme bei der Suche nach einer passenden Ausbildungsstelle hautnah miterlebt und konnte die Orientierungslosigkeit der 15- und 16-jährigen über mehrere Jahre erleben! Diese Erfahrungen habe ich bei der Entwicklung von azubi-me mit eingebracht. Bereits am Spielfeldrand konnte man erkennen, wie erfolgreich eine direkte Ansprache sein kann, denn einige der regionalen Unternehmen haben die Jugendlichen persönlich auf dem Platz angesprochen und konnten diese durch eine wertschätzende Ansprache für ein Praktikum oder eine Ausbildung gewinnen. Über eine klassische Zeitungsanzeige haben die Unternehmen schon lange nicht mehr die passenden Kandidaten erreicht.

Sandra Tillmann stellt sich vor

Mein Name ist Sandra Tillmann, Gründerin und Geschäftsführerin von azubi-me. Gebürtig komme ich aus dem Rheinland, lebe aber bereits seit mehreren Jahren in Münster und fühle mich sehr wohl in der Region.
Auch ich war vor der Gründung von azubi-me einige Zeit bei den Westfälischen Nachrichten als Key Account Managerin für den Stellenmarkt tätig und war für den gesamten Stellenmarkt der Zeitung verantwortlich. Ich konnte in dieser Position viele wichtige Entscheidungsträger im Personalbereich kennenlernen. In dieser Tätigkeit wurde mir immer von Unternehmen berichtet, dass es immer schwieriger wird junge Talente für Ihr Unternehmen zu finden. Vor meiner Tätigkeit bei den Westfälischen Nachrichten konnte ich auch viele Erfahrungen bei StepStone sammeln. Aus dieser Erfahrung heraus kann ich sagen, dass auch über ein überregionales Onlinemedium die regionale Suche nicht immer erfolgreich ist.


Die Lösung azubi-me

Eines Tages haben wir uns zusammengesetzt und über die Herausforderung der Azubigewinnung unserer Kunden philosophiert und der erste Funke von azubi-me entsprang. Wir stellten uns die Frage: „Was funktioniert derzeit bei unseren Kunden, um erfolgreich Azubis für ihr Unternehmen zu finden?“. Die Antworten waren damals: aufwendige Schulbesuche, zeitraubende Messen, Speed-Datings und kostenintensives Empfehlungsmarketing. Leider hat nicht jedes Unternehmen die Zeit und das Budget für all diese Maßnahmen, sodass wir azubi-me gegründet haben, um auch diesen Unternehmen eine komfortable und zeitgemäße neue Möglichkeit zu bieten. azubi-me ist für Unternehmen die Lösung, um passendende Talente für Ihre Ausbildungsstelen zu finden. Und diese Lösung ist nicht nur für große Unternehmen, sondern auch für kleine Unternehmen. Dies gelingt über eine Direktansprache seitens der Unternehmen. Statt einfach nur eine Stellenausschreibung zu posten oder in der Zeitung zu schalten, können Unternehmen jetzt endlich auf die jungen Menschen zugehen und diese von Ihrem Unternehmen, Ausbildungsberuf, bestimmten Benefits oder mit Ihren Kollegen überzeugen. Wichtig war uns immer, dass der Jugendliche auch individuell angesprochen werden kann.

Warum haben wir nicht einfach ein Portal gegründet, auf dem Unternehmen eine (Stellen-)Anzeige posten können? Weil es einfach nicht mehr funktioniert und nicht zeitgemäß ist! Die junge Generation will mehr von dem Unternehmen erfahren, möchte begeistert werden und auch einige Einblicke erhalten. Und ganz ehrlich: die junge Generation braucht sich einfach nicht mehr bewerben. Geburtenschwache Jahrgänge, Akademisierungswahn, demografischer Wandel, Fachkräftemangel und Passungsprobleme spielen der jungen Generation einfach in die Karten. Zudem gibt es mittlerweile so viele Ausbildungsberufe und duale Studiengänge, dass die jungen Menschen sich gar nicht mehr richtig entscheiden können, was sie mal machen sollen und einfach überfordert sind. Durch azubi-me haben sowohl die Schüler, als auch die Unternehmer die Möglichkeit Berufe kennenzulernen bzw. vorzustellen und kennenzulernen. Und das ohne Streuverlust.

Unsere Vision ist, dass jedes Unternehmen mithilfe von azubi-me die passende Persönlichkeit findet, ausbildet und entwickelt.

Was ist uns besonders wichtig?

Uns ist besonders wichtig, dass jeder eine Chance auf dem Ausbildungsmarkt hat. Egal welcher Nationalität, aus welchem sozialen Brennpunt oder welcher Religion jemand angehörig ist. Daher sind ALLE Kandidaten, auch die über 18 Jahren, bei uns anonymisiert, sodass jeder Kandidat die gleiche Wertschätzung und Anerkennung erfährt. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, dass die Kandidaten nicht zwingend ein Anschreiben hochladen müssen. Sie können dieses freiwillig machen. Denn wir wissen, dass nicht jeder junge Mensch ein Anschreiben fertigen kann, damit es tatsächlich jedem Personalverantwortlichen gefällt. Nicht jeder junge Mensch bekommt eine gute Unterstützung von den Eltern oder in der Schule. Deshalb sind diese Kandidaten aber nicht weniger für eine Ausbildung geeignet. Uns ist daher wichtig, dass diese Kandidaten z.B. über eine Videobewerbung auf sich aufmerksam machen und die Persönlichkeit in den Vordergrund stellen können. Auf diese Art und Weise haben diese Jugendlichen einfach bessere Jobchancen und die Unternehmen erfahren viel mehr über die Kandidaten, als sie aus den bekannten Worthülsen und Phrasen in einem Anschreiben herauslesen können.

Uns ist außerdem wichtig, dass wir Unternehmen und Schülern unterstützen. Daher sind wir nicht nur ein Azubi-Portal, sondern auch „Berufsberater“ in Schulen und „Generationsberater“ bei den Unternehmen. Wir möchten mit den Unternehmen gemeinsam herausfinden, welche Persönlichkeiten sie benötigen und wie man diese Zielgruppe am besten ansprechen kann. Dies hat die Folge, dass sowohl Unternehmern als auch Schüler zufrieden zusammen arbeiten werden und die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass der Azubi nach Beendigung der Ausbildung auch als junge Fachkraft im Unternehmen bleibt.

Was motiviert uns?

Wir möchten etwas bewegen! Wir möchten etwas verändern! Wir wollen ein Paradigmenwechsel im Ausbildungsmarkt vorantreiben! Deshalb haben wir ein Unternehmen gegründet, um unsere Ideen umzusetzen und neue Wege gehen zu können.

Selbstverständlich motiviert uns auch, wenn wir neue Unternehmen für azubi-me begeistern und immer wieder überraschen können.

Was macht azubi-me mit uns?

azubi-me macht uns glücklich, weil durch diese Idee Unternehmen und Schüler erfolgreich zueinander finden.
Es macht uns stolz, wenn wir als Redner für einen Vortrag eingeladen werden und wir über die „Generation Z“ berichten und dem einen oder anderen Unternehmer die Augen öffnen können. Es macht uns aber auch glücklich wenn wir an Schulen referieren und auch einige Lehrer unterstützen und aufklären können. Es macht uns überglücklich, wenn sich Schüler bei uns melden und sich dafür bedanken, dass es azubi-me gibt. Es macht uns glücklich, wenn Unternehmen sich melden und uns ein positives Feedback geben.

Es treibt uns aber auch an, wenn wir Verbesserungswünsche von Ausbildungsbetrieben, Schülern, Eltern, oder Lehrern erhalten. Erst dann können wir uns verbessern und uns weiterentwickeln, getreu dem Motto: wer aufhört sich zu verbessern, hört auf gut zu sein!

Was ist unsere Vision?

Wir möchten, dass durch unser Ausbildungsportal azubi-me, Schüler in Münster und im Münsterland zukünftig keine Bewerbung mehr schreiben müssen, sondern von Unternehmen gefunden werden!
Wir möchten, dass durch unser Ausbildungsportal azubi-me, Unternehmen in Münster und im Münsterland zukünftig durch eine individuelle Ansprache mehr und geeignete Kandidaten für ihren Ausbildungsberuf finden und einen Zugang haben.