Schulzeugnisse in einer Bewerbung

Du hast dein Profil jetzt erfolgreich fertiggestellt und musst nur noch deine Zeugnisse hochladen? Da stellst sich nur noch die Frage welche Zeugnisse müssen oder sollten hochgeladen werden?

Welche Zeugnisse dürfen in deiner Bewerbung nicht fehlen?

Da du ja bei azubi-me von Unternehmen aus dem Raum Münster angesprochen wirst, ist es erstmal eine unverbindliche Anfrage des Unternehmens mit der Bitte um Einsicht deines Profils. Diese Anfrage dient dazu, dass du weißt wer bzw. welches Unternehmen deine Daten sieht. Hat das Unternehmen dein Interesse geweckt und du gibst dein Profil frei, dann ist es wichtig, dass das Unternehmen deine vollständigen Bewerbungsunterlagen vorfindet, da du sonst für das Unternehmen nicht vergleichbar und somit uninteressant bist. Zu einem vollständigen Profil gehören neben dem Lebenslauf auch Zeugnisse. 

Zeugnisse oder auch Bescheinigungen sind wichtig, damit dein potentieller Arbeitgeber sehen kann, ob deine Qualifikationen mit dem Ausbildungsplatz übereinstimmen. Zudem ist ein Zeugnis eine externe Beurteilung deiner Leistungen durch die Schule. Die Selbstpräsentation findet dann im Vorstellungsgespräch  statt. 

Welche Zeugnisse sollten in dein Bewerbungsprofil?

Es sollte mindestens dein letztes Schulzeugnis hoch geladen werden. Registrierst du dich bei azubi-me nach den Sommerferien, dann kommt dein letztes Jahreszeugnis in dein Profil. Registrierst du dich vor den Sommerferien, dann lade dein Zwischenzeugnis hoch. Du kannst jederzeit deine Zeugnisse austauschen oder hinzufügen, dazu log dich einfach ein und nehme deine Änderungen vor. 

Hast du bereits ein Praktikum absolviert oder liegen dir andere Nachweise wie Nebenjobs oder Bescheinigungen z.B. für einen Computerkurs vor, dann gehören diese auch in eine Bewerbung bzw. in dein Profil Alle wichtigen Informationen, die dich von der Masse abgrenzen gehören in dein Profil. Hast du vielleicht bereits selbst etwas Handwerkliches hergestellt, dann mach doch einfach ein Video oder ein Foto davon und lade dies auch hoch. Somit kann das Unternehmen sich noch ein viel besseres Bild von dir machen und du zeigst, was du drauf hast.

Was tun bei schlechten Zeugnissen?

Verheimliche erst gar nicht ein schlechtes Zeugnis. Das Unternehmen wird dich spätestens beim Vorstellungsgespräch nach deinem letzten Zeugnis Fragen oder du sollst es evtl. mitbringen und dann kann es im Gespräch etwas unangenehmer werden. Oft ist es gar nicht so schlimm, dass vielleicht mal eine Note schlechter ist. Eine Drei oder auch mal eine Vier sind absolut nicht schlimm und heute kein K.O.-Kriterium mehr, denn oft zählen deine Stärken und deine persönlichen Fähigkeiten, die für deine Ausbildung wichtig sind. Also nicht verzweifeln, denn was nützen nur Einsen, wenn du praktisch nicht überzeugen kannst und dir viele passende Fähigkeiten fehlen?

Und wenn es doch ein paar mehr sind, dann nutze die Videobewerbung bei zubi-me. Zeig dem Unternehmen deine persönlichen Stärken und dreh ein Video. Glänze einfach mit deinen persönlichen Fähigkeiten. Tipps dazu findest du im System. Kennenlernen werden die Unternehmen dich eh spätestens beim Vorstellungsgespräch.

Unentschuldigte Fehlstunden auf dem Zeugnis?

Ganz viele Unternehmen achten auf deine Fehlstunden auf deinem Zeugnis. Daher, lass dir deine Fehlstunden entschuldigen. Sieht das Unternehmen, dass du viele unentschuldigte Fehlstunden hast, dann zeigt es dass du sehr unverlässlich bist. Jeder darf einmal krank sein oder aus anderen Gründen fehlen, aber nicht unentschuldigt. Daher sorge unbedingt für diesen scheinbar unwichtigen Punkt in deinem Zeugnis.

Dir liegt dein Zeugnis nicht digital vor?

Wenn du dein Zeugnis nicht digital vorliegen hast, dann fotografier es einfach mit deinem Handy ab und lade es hoch. Besser ein abfotografiertes Zeugnis, als gar keins! 95% der Unternehmen möchten unbedingt ein Zeugnis sehen, auch wenn es inhaltlich nicht immer so wichtig ist, gehört es doch dazu!

Wenn du auf diese Tipps beachtest und ein Zeugnis hochlädst, dann hast du schon gute Karten gefunden zu werden.

Das erwartet dich bei azubi-me

  • regionale Unternehmen finden dich und kommen auf dich zu
  • keine lästigen Bewerbungen schreiben
  • alles über dein Smartphone möglich
  • kostenloses Ausbildungsportal