Slide background

Ausbildung zum/r Zweiradmechaniker/-in

 

Flotte Drahtesel und schwere Maschinen auf zwei Rädern waren schon immer deine Leidenschaft? Und du träumst davon, sie nicht nur zu fahren, sondern auch tagtäglich an ihnen zu werkeln, herum zu schrauben und sie fahrtechnisch noch zu verbessern? Dann fühlst du wohl tatsächlich eine Berufung als Zweiradmechaniker bzw. Zweiradmechanikerin in dir.

Für deine Ausbildung zum Zweiradmechaniker bzw. zur Zweiradmechanikerin in Münster oder im Münsterland benötigst du im Allgemeinen mindestens einen Hauptschulabschluss. Gute Noten in den Fächern Mathe, Physik und Technik sind dabei sicher von Vorteil. Ein Faible fürs Basteln und Handwerken solltest du außerdem mitbringen und natürlich technisches Verständnis.

Während der dreieinhalbjährigen Lehre erfährst du zunächst alles rund um Zweiräder – die motorisierten und die nicht-motorisierten. Später in der Ausbildung kannst du dich spezialisieren: so lernt der Zweiradmechaniker für motorisierte Fahrzeuge alles über Elektronik, Elektro- und Motorentechnik. Neben dem umfangreichen theoretischen Wissen gehört auch das Schrauben, Schweißen und Löten dazu. Nicht zu vergessen: die richtige Beratung und Betreuung der Kunden im Verkaufsraum. Du musst entsprechend geschult sein, ihnen die technischen Zusammenhänge zu erklären, beim Verkauf das passende Zweirad für sie mit auszusuchen und den Verkauf abwickeln.

Da das Produkt im Straßenverkehr eingesetzt wird, trägst du eine Verantwortung für seine Verkehrssicherheit – insbesondere gilt das für Reparaturarbeiten von Bremsen und Reifen.

Du möchtest unbedingt in einer Werkstatt oder bei einem großen Hersteller von Mofas, Motor- oder Fahrrädern arbeiten? Dann lass dich über azubi-me von einem Unternehmen in Münster oder dem Münsterland für die Ausbildung zum Zweiradmechaniker bzw. zur Zweiradmechanikerin finden!