Ausbildung zum/-r Sozialversicherungsfachangestellte/-n Alle Infos zur Ausbildung und der einfachste Weg zu deinem Traumjob

Das Wichtigste vorab!

  • Du bist kommunikativ und arbeitest gerne mit Kunden
  • Fachabitur ist wünschenswert
  • Die Ausbildungsdauer ist 3 Jahre, kann aber verkürzt werden
  • Deine Lieblingsfach ist Mathe und Deutsch
  • Dein Verdienst liegt zwischen 885 € - 1.004 € im Monat
  • Du kannst dich in diesen Beruf gut weiterbilden
  • Du hast sehr gute Übernahmemöglichkeiten nach deiner Ausbildung

Jetzt registrieren und für deine Ausbildung gefunden werden

Fachhochschulreife

wochentags

3 Jahre

Was machst du in der Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellte/r?

Der Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten wird auch oft SoFa abgekürzt. Also wundere dich nicht, wenn alle von SoFas reden statt von Sozialversicherungsfachangestellten. Die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten ist sehr facettenreich. Du hast zum einen sehr viel mit Kunden zu tun, sodass du sehr kommunikationsstark sein solltest und zum anderen hast du viel mit Gesetzestexten zu tun.

Aber was macht eine Sozialversicherungsfachangestellte/r denn genau?

Wahrscheinlich hast du während deiner schulischen Laufbahn nur kleinere Nebenjobs gemacht, daher ist es schwer sich vorzustellen was man unter einer Sozialversicherung überhaupt versteht. Die Sozialversicherung ist eine gesetzliche Versicherung. Die Sozialversicherung stellt ein Versicherungssystem dar, welches Risiken wie Krankheit, Mutterschaft, Pflegebedürftigkeit, Arbeitsunfall, Berufskrankheit, Arbeitslosigkeit, Erwerbsminderung, Alter und Tod absichert. Diese Versicherung wird gemeinsam von allen Versicherten getragen und stellt damit keine Sachversicherung dar. Kurzum, wenn du also krank wirst, einen Unfall hast, in Rente gehst oder arbeitslos wirst, musst keine Existenzangst haben, da du mit deinem monatlichen Gehalt automatisch für diese Risiken in die Sozialversicherung eingezahlt hast. Die Beiträge für diese Versicherung werden meistens nach den Bruttolöhnen und –gehältern berechnet. Bei der Sozialversicherung besteht eine Versicherungspflicht.


Es gibt viele Krankenversicherungen in Münster, die den Beruf der Sozialversicherungsfachangestellten ausbilden, wie z.B. BARMER oder die AOK NordWest. Aber auch die Deutsche Rentenversicherung mit Sitz in Münster sucht immer nach guten SoFa. Wie du siehst gibt es unterschiedliche Bereiche in den du arbeiten kannst, daher solltest du dir vorher Gedanken machen, ob du lieber bei einer Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung oder Sozialversicherung (landwirtschaftliche oder knappschaftliche) arbeiten möchtest. Was du alles bei der Sozialversicherung beachten musst, lernst du alles während deiner dualen Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten. Diese Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre und kann aber bei bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden. Entweder durch bereits einen sehr guten schulischen Abschluss mit einer hohen Schulbildung oder während deiner Ausbildung. Spreche dazu am besten deinen Ausbilder an.


Während deiner Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellten lernst du sehr viel über Abläufe und Gesetze, trotzdem wird es dir nicht langweilig in diesem Job. Du wirst sehr viel mit Kunden zu tun haben. Du bist der Richtige Ansprechpartner, wenn deine Kunden Fragen oder Probleme bei der Krankenversicherung oder Rentenversicherung haben. Hast du dich z.B. für eine Ausbildung bei der Deutschen Rentenversicherung entschieden, denn wirst du z.B. einen „Rentner“ dabei helfen, dass er auch seine Rente erhält, die ihm zusteht. Bist du bei einer Krankenversicherung beschäftigt, dann dreht sich alles um die Frage welche gesetzliche Leistung dir zusteht z.B. welche Ansprüche hast du bei Krankheiten oder Operationen, bei Schwangerschaft oder bei gesundheitlichen Maßnahmen. Du lernst aber auch wie Beiträge richtig berechnet werden und führst entsprechende Beratungsgespräche.

Nach oben

Welche Voraussetzungen solltest du mitbringen als Sozialversicherungsfachangestellte?

Theoretisch kannst du mit jedem Abschluss oder sogar mit keinem Abschluss eine Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellte beginnen. Doch die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten ist anspruchsvoll, sodass sich viele Unternehmen eine gewisse Schulbildung wünschen. Du solltest also mindestens einen Realschulabschluss bzw. eine Fachoberschulreife vorweisen. Es gibt viele Unternehmen, die sich sogar Fachabitur bzw. Abitur wünschen.


Du kannst immer gut punkten, wenn du guten Noten in den Schulfächern Deutsch und Mathe vorweisen kannst. Gute Englischkenntnisse wären wünschenswert, aber kein Muss. Falls deine Noten in diesen Fächern nicht sehr gut sind, dann kannst du mit seinen persönlichen Stärken überzeugen. Es ist besonders wichtig, dass du kommunikativ bist und dein Wissen immer erweitern möchtest und großes Interesse für neuen Themen hast. Zusätzlich solltest du eine sehr genaue Arbeitsweise haben, denn als SoFa arbeitest du sehr viel mit Gesetzestexten. Du hast bei azubi-me die Möglichkeit auch ein Video von dir zu machen. Überzeuge von deiner Persönlichkeit und komme dem Schritt zum Vorstellungsgespräch etwas näher.


Treffen diese Voraussetzungen auf dich zu? Dann registriere dich schnell und lass dich von interessanten Unternehmen aus dem Münsterland für eine Ausbildung finden.

Nach oben

Wie läuft deine Ausbildung zum/zur Sozialversicherungsfachangestellte/n ab?

Wie bereits erwähnt dauert die Ausbildung zum/r Sozialversicherungsfachangestellten in der Regel 3 Jahre, kann aber verkürzt werden.


Hast du dich für einen bestimmten Bereich entschieden? Denn entsprechend deiner gewählten Fachrichtung hast du auch leicht unterschiedliche Tätigkeiten. In der Berufsschule lernen jedoch alle das Deutsche Sozialrecht. Du wirst auf die Sozialversicherungs-, Wirtschafts- und Rechtslehre eingehen und ein Fachmann oder Fachfrau für das Sozialgesetzbuch werden.


Ein weiteres wichtiges Fach stellt das Rechnungswesen dar, Zahlen werden dich währen deiner Ausbildung ständig begleiten. In den ersten beiden Ausbildungsjahren lernen alle Fachrichtungen noch zusammen. Erst im dritten Ausbildungsjahr wirst du Kenntnisse deiner Fachrichtung lernen und vertiefen.


Aber wie sieht es im Betrieb aus? Im Betrieb lernst du dein erlangtes theoretisches Wissen aus der Berufsschule praktisch anzuwenden. Du lernst in den ersten beiden Ausbildungsjahren viel in den Themen Personalwesen und Kundenkontakt. Auch hier wirst du im dritten Ausbildungsjahr die praktischen Kenntnisse aus deinem Fachgebiet erlangen. Du lernst, wie man mit Konfliktsituationen umgeht oder wie man bestimmte Marketinggrundlagen anwendet. Nach deiner 3-jährigen Ausbildung kannst du dich, nach erfolgreich bestandener Prüfung, staatlich anerkannte/r Sozialversicherungsfachangestellte/r nennen.

Nach oben

Was verdienst du in der Ausbildung zum/-r Sozialversicherungsfachangestellte/-r?

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung (€/Monat)

Welche Arbeitsbedingungen warten als Sozialversicherungsfachangestellte/n auf dich?

In der Regel ist dein Arbeitsplatz der Schreibtisch. Du wirst hauptsächlich im Sitzen und viel am Computer arbeiten. Daher solltest du auch eine Affinität zu IT mitbringen. Es gibt Unternehmen bei denen du in einem Einzelbüro arbeiten wirst, es gibt aber auch Unternehmen, die dir ein Großraumbüro bieten. Welcher Typ bist du? Großraum oder Einzelbüro? In deinem Alltag hast du sehr viel mit Kunden zu tun, am meisten am Telefon, sodass es in einem Großraumbüro auch schon mal etwas lauter zu gehen kann.


Welche Kleidung ist für dich wichtig? Du brauchst nicht unbedingt im Anzug oder Kostüm zur Arbeit kommen, aber viele Arbeitgeber legen großen Wert auf ordentliche und gepflegte Kleidung. Achte doch einfach mal bei deinem Vorstellungsgespräch auf die anderen Mitarbeiter. Mit einer schönen Stoffhose und einer Bluse oder einem Jeans und einem Polo kannst du aber eigentlich nichts falsch machen.


Deine Arbeitszeiten sind geregelt und einem pünktlichen Feierabend steht eigentlich selten etwas im Wege.

Nach oben

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten hast du als Sozialversicherungsfachangestellte/n?

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum/r Sozialversicherungsfachangestellten stehen dir viele Möglichkeiten für eine Weiterbildung zur Verfügung. Du kannst z.B. eine Weiterbildung zum/r Krankenkassenfachwirt/in machen. Dafür benötigst du aber erste Berufserfahrung. Im Anschluss daran steht dir aber auch der Betriebswirt offen? Viele Krankenkassen bieten dir auch interne Weiterbildungen an, damit du dich weiterentwickeln kannst. Spreche dazu am besten mit deiner Personalabteilung. Hast du Fachabitur oder Abitur? Dann würde auch ein Studium für dich in Frage kommen. Wie du siehst gibt es viele Möglichkeiten zur Weiterbildung!

Nach oben

Das erwartet dich bei azubi-me

  • regionale Unternehmen finden dich und kommen auf dich zu
  • keine lästigen Bewerbungen schreiben
  • alles über dein Smartphone möglich
  • kostenloses Ausbildungsportal

Diese Ausbildungsberufe könnten dich auch interessieren

Steuerfachangestellte/-r

Du möchtest dich lieber mit dem Steuerrecht beschäftigen? Aber aufjedenfall im Büro? Dann schau dir doch den Beruf des Steuerfachangestellten an.

Bankkaufmann/-frau

Dich interessieren Finanzen mehr als die Sozialversicherung? Dann wäre eine Ausbildung im Finanzwesen genau das Richtige für dich! Schau doch hier einmal vorbei.

Nach oben