Slide background

Ausbildung zum/r Mechatroniker/-in

Ein echtes Faible für Mechanik, Elektronik und Informationstechnik ist die beste Voraussetzung für eine Ausbildung in Münster oder im Münsterland zum Mechatroniker bzw. zur Mechatronikerin.  Abhängig, in welcher Branche Du später arbeiten willst, kann zu den Aufgaben dieses Berufes das Lesen von Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen gehören, aber auch das Bauen von mechanischen und elektrischen Bauteilen. Außerdem das Prüfen, Einstellen und Bedienen mechatronischer Anlagen.

Um für eine freie Lehrstelle als Mechatroniker/-in zu bekommen, steht nicht der Schulabschluss an erster Stelle, sondern vor allem handwerkliches Geschick. Für viele Betriebe und Unternehmen in Münster sind gute Mathe-Noten im Schulzeugnis der Ausbildungssuchenden ein Muss. Aber natürlich erhalten auch Ausbildungssuchende mit mittleren Noten in naturwissenschaftlichen und technischen Fächern eine Chance.

Bei der Auswahl von Bewerbern auf freie Stellen legen die Unternehmen in Münster vor allem Wert auf Genauigkeit und Sorgfalt beim Arbeiten. Und Du solltest wissen, wohin Du willst: Via Ausbildungsbörse kannst Du Dich informieren, in welchen Bereichen Du als Mechatroniker/-in eingesetzt werden kannst. Ob im Fahrzeugbau, in der Medizin-Technik oder auch bei Stahl- und Technologieunternehmen – die Möglichkeiten sind vielfältig. Was Deinen Arbeitsplatz betrifft, ist dieser in den meisten Fällen eine Werkstatt oder eine Fertigungshalle. Kundenbesuche ab und an können ebenso zu Deinem Tätigkeitsfeld gehören. Typisch für den Beruf des Mechatronikers sind feste Arbeitszeiten.

Beim Mechatroniker handelt es sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf, die Lehre dauert 3,5 Jahre und findet in einem Unternehmen in Münster oder im Münsterland statt sowie in der Berufsschule. Lass dich für eine Ausbildung zum Mechatroniker bzw. zur Meachtronikerin über azubi-me finden!