Slide background

Ausbildung zum/r Hotelkaufmann/-frau

 

Du sorgst für den reibungslosen Ablauf im Hotel, organisierst die einzelnen Bereiche, wirkst in der Personalplanung mit – kurz gesagt: ohne den Hotelkaufmann bzw. die Hotelkauffrau geht kaum etwas.

Er oder sie kennt das Zusammenspiel aller Abteilungen und ist informiert, was hinter den Kulissen eines Grand Hotels oder eines 3-Sterne-Hauses passiert. Von der Küche über die einzelnen Zimmer bis zur Buchhaltung. Weil der Beruf so umfassend angelegt ist, gilt er als sehr abwechslungsreich und interessant.

Schon während der dreijährigen, dualen Ausbildung lernst du den Hotel- oder Pensionsbetrieb aus dem Effeff kennen. In jeder Abteilung wirst du für einige Wochen eingesetzt: In der Küche hilfst du beim Vorbereiten der Speisen, am Empfang bekommst du Einblicke in das Buchungssystem und heißt Gäste willkommen.

Vor allem lernst du aber die kaufmännischen Abläufe kennen, denn dies wird später dein eigentlicher Bereich sein. So wirst du beispielsweise im Rechnungswesen geschult, schließlich müssen Lebensmittel und andere Vorräte täglich bestellt und bezahlt werden. Wenn du auf gute Kenntnissen in Mathe, Deutsch und Englisch zurückgreifen kannst, ist das in diesem Beruf von Vorteil. Auch ein ausgeglichenes und freundliches Wesen solltest du mitbringen.  

Neben deinem Einsatz im Hotel erfährst du die theoretischen Grundlagen in der Berufsschule, denn praktisches und schulisches Lernen wechseln sich beim dualen Ausbildungssystem ab. Nach Abschluss der Ausbildung steht dir der Weg nicht nur in Hotels, sondern auch in Restaurants, Privat- und Kurkliniken oder Reisebüros offen. Alle diese Betriebe stellen ebenfalls Hotelkaufleute an.

Das könnte dich begeistern? Lass dich über azubi-me für eine Ausbildung zum/r Hotelkaufmann/-frau finden!