Slide background

Ausbildung zum/r Fotolaborant/-in = Mediengestalter/-in Digital und Print

 

Die Fotografie und die anschließende Bearbeitung der Bilder interessiert dich so brennend, dass du es gerne zu deinem späteren Beruf machen möchtest? Kein Problem: als Fotolaborant/-in hast du die Möglichkeit, dir diesen Traum zu erfüllen. Zwar wurde dieser etwas veraltete Begriff durch die mehr zeitgemäße Bezeichnung Mediengestalter/-in Digital und Print ersetzt, doch Fotolaborant/in ist im Allgemeinen noch gebräuchlich.

Dieser Berufstraum lässt sich übrigens relativ rasch umsetzen: Die Ausbildung dauert nur zwei Jahre. Unternehmen in Münster und im Münsterland wünschen sich Azubis mit mindestens einem Hauptschulabschluss, besser noch mit mittlerer Reife. Die Eignung für diesen Beruf soll sich außerdem durch überdurchschnittliche Noten in Physik und Chemie zeigen, zudem durch Interesse an der Arbeit mit Computertechnologie. Falls du dann noch über ein gutes Sehvermögen verfügst verbunden mit Sorgfalt beim Arbeiten, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

In der dualen Ausbildung, abwechselnd in Berufsschule und Betrieb, hast du neben allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Mathe auch fachspezifischen Unterricht. In diesem erfährst du das chemische Basiswissen sowie alles über Bildkorrekturen und -fertigstellungen, Reproduktionstechnik und die digitale Bearbeitung der Bilder. Anders als der Fotograf bist du nicht mit der Fotografie selber, sondern ganz und gar mit der Ausführung technischer Aufgaben rund um fotografische Produkte betraut. Sobald du dein Abschlusszeugnis ausgehändigt bekommen hast, kannst du dich als Fachkraft in Fotofachgeschäften, Werbeagenturen, Fotoabteilungen der Wirtschaft oder bei Berufsfotografen vorstellen.

Du findest diesen Beruf interessant, dann lass dich über azubi-me für die Ausbildung zum/r Mediengestalter/in Digital und Print finden.